Verkehrstherapeutische Betreuung
Bonn-Rhein-Sieg - Roland Lange

Zur Seitennavigation


Gehe zu Seite: 21 20 ... 10 9 8 7 6 ... 1


Merten Schemmerling schrieb am 2015-03-22 11:30:33

Hallo Herr Lange,

wie wir schon am Telefon besprochen haben, ist mir am letzten Donnerstag nach meiner MPU von der Frau Wächter, nach ihrem psychologischen Gespräch mit mir, bestätigt worden, dass ich "meine Familie drüber informieren kann, dass ich die MPU bestanden habe". (meine Worte als ich gefragt habe, wie das Gespräch verlaufen ist) Sie können sich vorstellen wie glücklich ich war diese Bestätigung zu bekommen.
Das wäre ohne Sie, Herr Lange, nicht möglich gewesen. Vielen Dank, dass Sie mit mir diesen 'langen' Weg mit mir gegangen sind! ;-) Vielen Dank, dass ich bei Ihnen als Mensch aufgenommen wurde, der wie alle anderen auch Fehler macht, vor allem aber auch die Chance hat diese wiedergutzumachen. Dass mir dies gelungen ist, liegt natürlich auch zu einem großen Teil an mir selbst (jeder muss sich darauf einlassen über seinen eigenen Schatten zu springen), aber zu einem noch viel größeren Teil an Ihnen und wie Sie mit mir umgegangen sind. Sie haben mich darauf vorbereitet, dass ich 'fliege' wenn ich nicht lerne und unvorbereitet zu meinen Terminen erscheine (weil Sie helfen möchten, genug zu tun haben, und lieber jemandem, der interessiert ist zu bestehen, helfen als jemandem, der nicht lernt). Sie haben mich darauf hingewiesen, dass ich das Abschlussgespräch unbedingt antreten sollte, auch wenn ich sonst 'tip-top' vorbereitet war, was mich nicht zwei Einheiten gekostet hat, sondern 'eine' intrinsische Motivation beschert hat. Vielen Dank!
Auch Ihr Rat, meine MPU bei der DEKRA Bonn durchzuführen, war tadellos.
An Dieser Stelle möchte ich auch meine Zufriedenheit mit der DEKRA Bonn zum Ausdruck bringen. Telefonisch immer gut zu erreichen, bin ich ausschließlich höflich empfangen worden; ein sehr schönes Gefühl, wenn man einer solchen Untersuchung entgegen sieht. Vielen Dank auch an die Empfangsdame, Frau Leschenar, wenn ich mich nicht täusche.
Alle Mitarbeiter der DEKRA Bonn waren, soweit ich das beurteilen kann, sehr kompetent und unvoreingenommen, von Herrn Dr. Zinnhobler, der die medizinischen Untersuchungen an mir vorgenommen hat, bis zur Frau Wächter, die mein psychologisches Gutachten erstellen wird. Ich hatte nicht einen Augenblick das Gefühl ungerecht behandelt zu werden, sondern als Mensch. Der Herr Dr. Zinnhobler hat sich für mich Zeit genommen, was mir meine Nervosität etwas genommen hat, und Frau Wächter hat mir trotzdem Nervosität eingeräumt als ich eine Frage nicht ganz verstanden hatte. Ganz große Klasse von beiden; Zwischenmenschlich hervorragend!!! Auch nochmal einen Dank an Frau Leschenar, die mir mit größter Geduld den Reaktionstest erklärt hat, und sich gerne für etwaige Rückfragen Zeit genommen hat. Sie, liebe Mitarbeiter der DEKRA Bonn, haben nicht nur eine hervorragende Lage am HBF, sonder ein in Kundenbetreuung hervorragend geschultes Personal. Vielen Dank für Ihre Geduld!
Herr Lange, bitte leiten Sie dies doch an die DEKRA Bonn weiter. Mir wurde gesagt, dass es noch keine Homepage für diese Stelle gebe, und deswegen auch kein direktes Feedback möglich ist. Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen (auch von meiner Freundin ;) )
Merten

ps: falls ich hier etwas vergessen haben sollte zu erwähnen, was Ihre unglaubliche Kompetenz angehen sollte, bitte ich dies zu entschuldigen. Würde ich alles ansprechen, würde es den Rahmen wohl oder übel sprengen.


Sascha J. schrieb am 2020-06-28 15:56:08

Hallo Herr Lange

Ja,es ist Vollbracht, und ich gebe gerne ein Positives Feedback an Sie und an das Team der Dekra in Bonn ab.
Lob an Sie Herr Lange wie Sie Geduld, Wissen, und Ihre langjährigen Erfahrungen in den 20 Stunden an mich weiter gegeben haben.
Man lernt bei Ihnen nicht nur die Dinge die man für die MPU benötigt, sondern auch Tatsachen "Dinge" die man an sich selber noch nie von der einen oder anderen Seite gesehen hat.
Ich sehe es als eine große Hilfe für mein weiteres Leben an.
Aufgenommen wurde ich bei Ihnen nicht wie ein Drogenabhängiges oder Alkoholsüchtiges Arschloch, der andere Leute im Straßenverkehr gefährdet sondern wie jemand der einen fehler im Leben gemacht hat.
Vielen Dank Herr Lange.!!!!!!
Zu der Dekra in Bonn kann ich auch nur sagen, das die die dort Arbeiten ihre Arbeit verstehen, einem jegliche Angst und Nervösität zu nehmen.
Bei der sehr Netten Dame "Therapeutin" mit der ich das Vergnügen hatte "ich weiß den Namen leider nicht mehr" wurde ich so Wahnsinnig gut durch die ganzen Fragen geführt das ich mich mit ihr noch länger hätte unterhalten können.
Auch hier möchte ich mich nochmals rechtherzlich bei dem Dekra Team in Bonn bedanken.
MFG Sascha


PUR schrieb am 2020-06-28 15:56:08

Guten Tag Herr Lange,
heute habe ich bei der Dekra in
Bonn meine MPU bestanden. Ihnen, lieber Herr Lange und dem gesamten Team der DEKRA ein herzliches Dankeschön. Ich bin dort vorzüglich und korrekt behandelt worden. Ohne verkehrstherapeutische Betreuung geht es aber nicht!!Glück auf, PUR


Juri Teichrieb schrieb am 2020-06-28 15:56:08

Herr Lange war mir in diesen 12 Monaten eine sehr,sehr große Hilfe in allen Hinsichten,da er immer für mich da war ,in meiner nicht leichten Situation.Er hat mich sehr dabei unterstützt weiterhin kein Alkohol zutrinken und somit letztendlich meinen Führerschein wieder zubekommen.Ich bin ihm sehr dankbar und glücklich das er mir empfohlen wurde.

Gruß Juri


Paul W. schrieb am 2020-06-28 15:56:08

Hallo
Herr Lange half mir, meine Drogenkonsumgeschichte aufzuarbeiten. Durch seine kompetente Beratung gelang es mir meine Abstinenz zu festigen und meine MPU zu bestehen. Wenn man seine Ratschläge befolgt, besteht man die MPU auf Anhieb. Die Maßnahme bei Herr Lange war eine Lebenserfahrung für mich.
Für die DEKRA:
Die Begutachtungsstelle DEKRA verfügt über freundliches Personal.
Mit freundlichen Grüßen
Paul


erdal schrieb am 2020-06-28 15:56:08



Hallo Herr Lange,

ich wollte Ihnen mitteilen dass ich dank Ihrer Hilfe heute am 26.02.2015 meine MPU positiv bestanden habe. Danke dass sie mir geholfen haben, die Ursachen für meine Verkehrsdelikte aufzuarbeiten, meine Lebensweise kritisch zu reflektieren und mit mir Lösungen sowie Rückfallstrategien erarbeitet haben. Ebenfalls bin ich froh das sie so ehrlich waren und mir bei meiner ersten Probe MPU davon abgeraten haben zur richtigen MPU zu gehen, denn durch die zweite Probe MPU und ihr OK für die richtige MPU konnte ich diese auch beim Ersten Anlauf bestehen. Danke!
Ebenfalls möchte ich die DEKRA Prüfungsstelle in Bonn dringend weiterempfehlen. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich. Kaffee sowie Wasser standen während der Wartezeiten zur freien Verfügung, die Atmosphäre dort war entspannt. Vor allem die Prüferin Frau Wall hat mir in einem wirklich interessanten und lockeren Gespräch wahnsinnig geholfen meine Anspannung und Aufregung fallen zu lassen, wodurch ich immer souveräner wurde und somit die MPU bestanden hab. Nochmal vielen Dank !

Lg Erdal T.



Peter 1 schrieb am 2020-06-28 15:56:08

Sehr geehrter Herr Lange,
hiermit möchte ich kurz von meinem MPU-Termin am 26.01.2015 beim TÜV Nord, Bonn berichten:
- Ich wurde von allen Mitarbeitern sehr freundlich, zuvorkommend, usw. empfangen und behandelt.
- Die medizinische Untersuchung wurde von Frau Dr. Quittmann durchgeführt; die Atmosphäre war sehr entspannt und angenehm.
- Als Gutachter hatte ich Herrn Peter Hinz; das Gespräch war ebenfalls sehr offen und konstruktiv.
Ich habe meine MPU beim TÜV NORD als äußerst positiv empfunden und möchte dieses hiermit auch kundtun. Aus diesem Grund kann ich den TÜV NORD auch jederzeit und jedem weiter empfehlen. Zum Abschluss des Gespräches hat Herr Hinz mir mitgeteilt, dass ich ein positives Ergebnis erhalten werde. Die Erstellung bzw. Versendung des Gutachtens an mich erfolgte dann sehr schnell, d.h. zeitnah.
Meine vorläufige FE habe ich nach kleinen Hindernissen am 06.02.2015 vom Straßenverkehrsamt Siegburg erhalten.
Natürlich haben auch Sie, Herr Lange (neben der durch mich durchgeführten Therapie, Nachsorge, usw.), einen wesentlichen Anteil dazu beigetragen, dass ich meine Einstellung zum Alkohol grundlegend verändert habe und diese in Zukunft auch beibehalten werde. Will heißen: Absolute Abstinenz meinerseits vom Alkohol. Wenn ich nach einem guten Verkehrstherapeuten gefragt werde, so kann ich Sie guten Gewissens empfehlen. MPU-Kandidaten kann ich aber auch nur dringend raten, eine Probe-MPU bei Ihnen durchzuführen.

Mit freundlichen Grüßen
P.


uwe Ziesenhenne schrieb am 2020-06-28 15:56:08

Hallo Herr Lange,
ich kann immer nur ein Wort wiederholen: Danke! Ohne Ihre Hilfe hätte ich das nicht geschafft!Sie haben mich wieder auf den richtigen Weg zurück geführt.Ich habe mich sehr intensiv mit meinem Problem beschäftigt und weiß jetzt wie ich so etwas in Zukunft auch verhindern kann.Die Leute bei der Dekra in Bonn waren sehr nett und einfühlsam und haben mir die "Prüfungsangst" dadurch genommen.Ich kann nur jedem empfehlen ehrlich mit sich selber ins Gericht zu gehen und das erlernte auch zu befolgen dann wird man auch Andere überzeugen.Ich werde Sie und die Dekra in Bonn in jedem Fall weiterempfehlen und wünsche Ihnen alles Gute!
MfG
Uwe Ziesenhenne


Federico L. schrieb am 2020-06-28 15:56:08

Sehr geehrter Herr Lange,

heute hatte ein langer Weg voller Turbulenzen ein versöhnliches Ende gefunden. Ich habe die MPU bestanden! Zwar fehlen die Werte der Blut- und Urinprobe noch, allerdings ist das nur noch reine Formsache.
Zunächst zur Dekra in Bonn: Da die Einrichtung sehr schlicht gehalten ist, kommt man sich wie in einer kleinen Familie vor. Diese beinhaltet die Empfangsdame, Psychologin und den Arzt. Alle beteiligten waren äußerst freundlich und gaben von vorne herein ein gutes Gefühl. Vor allem die Psychologin hat mir direkt die Angst genommen und mir versichert ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen (zu dem Zeitpunkt war ich natürlich anderer Meinung). Positiv war auch, dass das psychologische Gespräch direkt am Anfang abgehalten wurde. Die Psychologin kam mir bei dem, mit Spannung erwarteten Gespräch, sehr entgegen. Sie machte mir zu anfangs klar, dass sie mit mir und nicht gegen mich arbeiten will. Im folgendem war es kein stures Abfragen und nachbohren, sondern es entwickelte sich ein fast schon angenehmes Gespräch. Zu Beginn erzählte ich von meinem Delikt, anschließend stellte ich meine Trinkgeschichte und Ursachen dar, zum Abschluss habe ich meine Veränderungen im Leben aufgezeigt. Wichtig war dabei meine positive Entwicklung herauszustellen und meine Ziele präzise zu formulieren (vor allem im Bezug auf Drogen und Alkohol). Dabei habe ich davon profitiert bei Herrn Lange eine breite Grundlage erlernt zu haben. Zwar war lange nicht alles notwendig aber trittst viel überzeugender auf, indem du weißt auf jede Frage antworten zu können und bist auch in der Lage Antworten auszuschmücken.
Ich kann die Stelle in Bonn wirklich weiter empfehlen, vor allem durch die Menschlichkeit und Nettigkeit des Personals.

An dieser Stelle ein dickes, fettes Dankeschön an Herrn Lange!!
Die Maßnahme bei Herrn Lange war das Beste was mir passieren konnte. Erst seit ein paar Wochen vor der MPU bin ich zu dieser Erkenntnis gekommen. Schaue ich zurück auf die erste Stunde bei Herrn Lange im Vergleich habe ich mein Leben zu 180 Grad auf den Kopf gestellt. Herr Lange war vom ersten Tag an mit Engagement bei der Sache und hat mich unterstützt wo er konnte (vor allem bei Behörden etc., wo ich keine Ahnung von hatte), dafür hat er natürlich auch eine gewisse Mitarbeit erwartet, was absolut legitim und notwendig ist. In der Vorbereitung steckt mehr drin als nur die Auflistung der richtigen Antworten zu den entsprechenden Frage.
Von deinen Ursachen bis zu den Veränderungen wird dein Leben genau beleuchtet. Klar ist das am Anfang nicht angenehm, doch ich habe mir in den Situation selber gesagt:"Jetzt sitzt du schon richtig in der Scheiße, dann kannst du es auch mal vernünftig anpacken und zu verlieren hast du eh nichts mehr!"
Die Kunst ist es sich zunächst die eigenen Fehler und Probleme selber einzugestehen. Nachdem diese Grundlage geschaffen ist kann sich erst damit richtig auseinandersetzen und eine Verbesserung anstreben. Sich den eigenen Gefühlen und der eigenen Geschichte zu stellen und was ändern zu wollen ist kein Zuckerschlecken! Allerdings war es bei mir so, sobald ich Hintergründe und Ursachen anfing zu verstehen hatte ich immer mehr das Verlangen danach die Vorschläge von Herrn Lange umzusetzen und meine Leben in eine positive Richtung zu lenken.
Sobald man diesen unangenehmen Pfad durchquert hat, ist man als Mensch reifer geworden und hat auch die nötige Überzeugung in dir drin, die für eine positive MPU nötig ist. (Ich weiß, das hört sich befremdlich an und wenn ich das vor einem Jahr gelesen hätte, hätte ich den Autor wahrscheinlich für verrückt erklärt, aber es ist einfach so!) Herr Lange legt dabei auch gerne den Finger in die Wunde und spricht Themen an, die man selber lieber verdrängen würde. Er gibt dabei auch sehr gute Tipps und steht euch mit Rat und Tat zur Seite. Abgesehen von der Thematik, die in der MPU notwendig ist hat er mir z.B. einige Beziehungstipps gegeben, die ich mein Leben nicht vergessen werde.

Glücklich zu sein ist eine Entscheidung! Dieser Satz hat mich in letzter Zeit sehr beschäftigt. Mittlerweile kann ich ihn sehr gut nachvollziehen. Als ich die Vorbereitungsmaßnahme bei Herrn Lange begang, war es eher eine Entscheidung aus der Verzweiflung heraus. Zurückblickend war es die beste Entscheidung meines Lebens! Die bewusste Entscheidung aus seinen Fehlern die richtigen lehren zu ziehen und sich größer zu machen als seine Probleme hat meine Lebenseinstellung auf ein neues Level gehoben. Eine Sache die mir besonders heute aufgefallen ist, ist die tiefe Dankbarkeit in mir. Ich bin dankbar für die ganzen negativen Erfahrungen, die ich machen durfte.Denn ohne sie wäre ich heute nicht an dem Punkt angelangt, wo ich bin (mit dieser Einstellung kann ich heute viel besser mit meiner Vergangenheit umgehen). Dankbar bin ich natürlich auch für die Menschen, die mich positiv beeinflusst haben mich meinem Leben zu stellen und es zu ändern. Wobei Herr Lange der entscheidene Faktor war.

Ich hoffe ich konnte euch weiter helfen und euren Willen bei eurem steinigen Weg stärken!

Niederlagen inspirieren Gewinner und vernichten Verlierer. Werdet zu Gewinnern, das Potenzial steckt in jedem von uns!

Zum Abschluss kann ich euch nur mit auf den Weg geben, nehmt die Hilfe von Herrn Lange an und versucht an euch zu arbeiten. Ihr werdet sehen am Ende vom Tag haben sich alle Strapazen, Unannehmlichkeiten und Hindernisse gelohnt, so schwer es euch auch fällt.

Glücklich zu sein ist eine Entscheidung, die jeder Mensch ganz alleine für sich fällt!

Lieben Gruß und viel Glück für die Zukunft :)

Federico


Sally schrieb am 2020-06-28 15:56:08

Hallo Herr Lange,
endlich kann ich auch ein Feedback auf Ihrer Seite hinterlassen :)
Ich habe gestern meine MPU bestanden.Yihaaa!!!
Ich muss zwar noch auf das Ergebnis der Haaranalyse warten,bis ich mein Endgültiges Gutachten bekomme,aber das weis ich ja am besten wie es ausfällt ;)
Bei der Dekra in Leverkusen waren von der Empfangsdame (die mit mir den reaktionstest machte) über den Arzt bis hin zum Psychologen Herrn Wetzel alle wirklich sehr freundlich.
Besonders Herr Wetzel nahm mir direkt zu Beginn die Nervosität und behandelte mich wie einen Menschen der etwas zu erzählen hat und nicht wie Aktenfall XY.
So führten wir ein " lockeres" Gespräch.Alle Fragen die wir besprochen haben kamen in irgendeiner Form vor,aber nicht als Stumpfes abfragen sondern aus dem Gespräch herraus,als Resultat meiner Vorherigen Aussage.Wir sprachen viel Über die Ursachen und natürlich auch über die Zukunft und wie ich mich in den letzten drei Jahren entwickelt habe.
Ich habe mich dort sehr gut behandelt gefühlt und kann die Dekra Leverkusen wirklich nur weiter empfehlen.

Herr Lange vielen Lieben Dank für all die Hilfe und Gedult,es war nicht immer Leicht und das ein oder andere Tränchen ist geflossen,dafür stehe ich aber heute als selbstbewusste Frau im Leben und freue mich auf meine zukunft mit Führerschein.
Aber nicht nur deswegen bin ich dankbar,mit Ihrer Hilfe habe ich gelernt mich mit mir selbst und meinen Fehlern auseinander zu setzen und an mir zu arbeiten.DANKE!!

An alle die,die diesen Weg noch vor sich haben.

Herr Lange hilft euch nicht nur durch den Paragraphen Jungle und Behörden Kram,sondern Hilft euch euch selbst besser zu verstehen und weist euch den Weg an sich selbst zu arbeiten.Jeder von uns weis er hat etwas falsch gemacht das ist keine Kunst dies zu erkennen aber zu realisieren wie es überhaupt soweit kam ist wie eine Reise ins tiefste Innere die nicht immer schön ist.Aber genau das ist das wichtige.
Bei der MPU geht es nicht darum Fragen mit den richtigen Antworten zu geben.Es gibt keine Muster Lösungen genau wie im Leben.
Es geht um viel viel mehr.
Zusagen ich bin Abstinent oder ich habe mich geändert ist leicht,das wieso weshalb warum spielt hier eine Rolle.

Das hört sich sicher alles sehr geschwollen an,ich weis, aber es ist so.
Herr Lange kann euch helfen und erarbeitet mit euch gemeinsam eure Antworten auf Fragen die ihr selbst euch warscheinlich noch nie gestellt habt.

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig Mut machen.Mir hat es damals geholfen, diese ganzen positiven Feedbacks zu lesen und habe den Entschluss gefasst mir Hilfe bei meinem Neuanfang zu holen.
Hilfe in Anspruch zu nehmen ist kein Zeichen von Schwäche,im gegenteil es ist ein Zeichen von Stärke etwas veränder zu WOLLEN!

Jeder Mensch kann sich ändern,man muss nur beginnen!

lieben Gruss und alles Gute für die Zukunft <3

Sally


Seitennavigation

Foto

Zurück nach oben